Radler ignoriert Corona-Sperre, dann schlägt er um sich

Ein 34-jähriger Brite hingegen verhielt sich am Sonntag ignorant gegenüber den strikten Maßnahmen gegen das Virus und attackierte danach sogar noch die einschreitende Polizei.
Mittlerweile ist es zu jedem Menschen in Österreich vorgedrungen, dass das Land in Folge der Corona-Pandemie in einer Krise steckt – sollte man zumindest meinen. Aber alles der Reihe nach:

Gegen 13.40 Uhr überwachten Beamte der Polizeiinspektion Innsbruck-Reichenau einen gesperrten Radweges an der General-Eccher-Straße/Tiflisbrücke direkt am Zulauf der Sill in den Inn.

Im Zuge dessen hielten die Polizisten auch einen vorerst unbekannten Radfahrer an, der flussaufwärts unterwegs war. Es handelte sich dabei, wie sich später herausstellte, um einen 34-jährigen Mann aus Großbritannien. Die Exekutive machte den Mann auf seine Übertretung nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz und auf die entsprechende Lage und Gefahr im Land aufmerksam.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Weil der Radler "jedoch offensichtlich keine Einsicht für die begangene Übertretung und den Ernst der Lage" zeigte, wurde er aufgefordert, sich auszuweisen. Der 34-Jährige verhielt sich aber weiterhin "unkooperativ" und habe laut Meldung der Tiroler Polizei und konsequent die Bekanntgabe seiner Identität verweigert. Deshalb habe man in weiterer Folge die Festnahme aussprechen müssen.

Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt



Da eskalierte die Situation völlig. Der Brite schlug um sich und wehrte sich derart gegen die Festnahme, dass der von den Beamten schließlich unter Aufbringung von Körperkraft fixiert und ihm Handfesseln angelegt werden mussten.

Im Gewahrsam der Polizeiinspektion konnte schließlich die Identität des Mannes geklärt werden. Bei der Durchsuchung seiner Habseligkeiten wurden eine Bankomatkarte sowie Geldtasche mit einem geringen Bargeldbetrag, Sozialversicherungskarte und eine Bankomatkarte (lautend auf zwei andere Personen) vorgefunden und sichergestellt werden.

Der Brite wird nach Abschluss der Erhebungen auf freiem Fuß angezeigt.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
InnsbruckNewsTirolKörperverletzungVirusCoronavirus