Forscher lösen Rätsel um Stein, der im Dunklen leuchtet

Manche Mineralien haben die Eigenschaft, im Dunklen zu leuchten. Jetzt wissen Forscher, wie es dazu kommt.
Manche Mineralien haben die Eigenschaft, im Dunklen zu leuchten. Jetzt wissen Forscher, wie es dazu kommt.istock
Forscher staunten lange über einen im Dunkeln leuchtenden Stein und konnten sich nicht erklären, wie es zu dieser faszinierenden Eigenschaft kommt.

Lange Zeit war es ein Rätsel, warum das Mineralgestein Sodalith unter Einwirkung von UV-Licht im Dunkeln leuchtet. Jetzt scheinen finnische Wissenschaftler herausgefunden zu haben, was dahinter steckt.

Die Konzentration und das Verhältnis der enthaltenen Elemente Schwefel, Kalium, Titan und Eisen scheint für das Phänomen verantwortlich zu sein. Das Forscherteamder University of Turku hat dazu eine Reihe von Experimenten durchgeführt. In deren Mittelpunkt stand ein violetter Stein namens Hackmannit. Er gehört zur Gruppe der Sodalithe, die weiß leuchten. Das Element Titan soll ausschlaggebend für den Effekt sein. Hinzu kommt die Balance der anderen Elemente.

Erkenntnis für energiesparende Notfallbeschilderung wichtig

Mit dieser Erkenntnis soll es möglich sein, effizientere künstliche Materialien zu entwickeln, die ohne Energie auskommen.. “Wir haben viel mit synthetischen Hackmanniten geforscht und konnten ein Material entwickeln, dessen Nachleuchten deutlich länger ist als das von natürlichem Hackmannit”, erklärt etwa Isabella Norrbo von der Universität Turku.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
WissenschaftForschungFinnland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen