RAF holt sich mit bosnischem Song eine Gold-Platte ab

Mit dieser Auszeichnung gelang den Musikern ein einmaliges Kunststück.
Mit dieser Auszeichnung gelang den Musikern ein einmaliges Kunststück.youtube
Dass er zu einem der erfolgreichsten Deutschrapper überhaupt gehört, ist nicht zu bestreiten. Jetzt legt er noch einen drauf. 

Die Wände in RAF Camoras Wohnung - oder Wohnungen - müssen voll sein mit Auszeichnungen: 35 Mal ist er bereits Gold gegangen, 14 Mal wurde ihm Platin verliehen und eine Diamant-Platte hängt sogar bei ihm. Ein mehr als beachtlicher Erfolg. Jedoch scheint es noch nicht vorbei zu sein. Ein bisschen Platz muss sich der Wiener noch suchen. Denn ein weiterer Song wurde mit Gold veredelt.

Das Ungewöhnliche dabei: Es handelt sich um den Track "Nema Bolje", den er 2017 gemeinsam mit Jala Brat und Buba Corelli gemacht hat. Für die zwei Bosnier ist es die erste Auszeichnung in Österreich. Kein Wunder, singen sie doch nur auf bosnisch. Dank RAF Camora ist das Kunststück aber nun tatsächlich geglückt.

RAF Camora am "Zenit"

Unbekannt sind die zwei Balkan-Rapper aber hierzulande nicht. Bereits zwei Mal katapultierten sie sich auf Platz 1 der österreichischen Youtube-Charts. Wohl nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Hit angeflogen kommt.

Und RAF Camora? Seine letzte Edel-Schallplatte ist das garantiert auch nicht. Zwar möchte der Rapper aus Rudolfsheim-Fünfhaus seine Musik-Karriere beenden, bis dahin wird aber noch einiges an Zeit vergehen. Coronabedingt hat er seine Tour um ein Jahr verschoben. Auf Spotify hat er immer noch weit über drei Millionen monatliche Hörer. In den Album-Charts ist er weiterhin vertreten. Mit dem Longplayer "Anthrazit" sogar bereits über 129 Wochen! Da wird also noch die ein oder andere Goldene dazukommen. Ganz bestimmt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
RAF Camora

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen