Rapid II kassiert späte Pleite gegen spusu St. Pölten

Rapid II im Duell mit St. Pölten.
Rapid II im Duell mit St. Pölten.Gepa
Rapid II hat in der 16. Runde der 2. Liga eine späte Heimniederlage gegen spusu St. Pölten hinnehmen müssen, verlor mit 0:1. 

Die Jung-Bullen aus Liefering konnten den Patzer von Tabellenführer Austria Lustenau mit einem 3:2-Erfolg gegen Kapfenberg nützen. Dornbirn und Blau Weiß Linz trennten sich mit einem 2:2-Remis. 

Späte Rapid-Pleite

Im Allianz Stadion hielten die Jung-Rapidler über weite Strecken gut mit dem Bundesliga-Absteiger mit. Doch Llanes gelang in der 86. Minute schließlich der späte 1:0-Siegtreffer. Nach dem zweiten Sieg aus den letzten drei Spielen hielten die Niederösterreicher den neunten Tabellenrang, während Rapids Nachwuchs die zweite Pleite in Serie hinnehmen musste, auf Rang elf rangiert. 

Liefering nützt Lustenau-Patzer

In Wals-Siezenheim feierte Liefering einen 3:2-Heimerfolg gegen Kapfenberg, schob sich damit bis auf drei Punkte an Austria Lustenau heran. Die Führung der Jung-Bullen durch Kjaergaard (3.) hatte Shabanhaxhaj in der 24. Minute noch per Elfmeter ausgleichen können, doch Simic (64.) und Amankwah (72.) fixierten im zweiten Durchgang den zehnten Saisonsieg des Tabellen-Zweiten. Komolafe betrieb in der 93. Minute nur noch Ergebniskosmetik. Die Kapfenberger "Falken" bleiben weiter auf Rang zehn. 

Dornbirn und Blau Weiß Linz trennten sich mit einem 2:2. Dabei hatte Seidl die Oberösterreicher mit einem Doppelpack zweimal in Front geschossen (25., 39.), Santin (34.) und Kircher (75.) sorgten zweimal für den Ausgleich. Blau Weiß bleibt nach der Punkteteilung auf Rang fünf, die Dornbirner liegen als 14. auf einem Abstiegsrang. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SK Rapid WienBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen