Rapid-Sportchef Barisic: "Müssen ohne Schwab planen"

Zoran Barisic kämpft um Stefan Schwab.
Zoran Barisic kämpft um Stefan Schwab.gepa-pictures.com
Baustellen-Sommer in Hütteldorf! Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic hat alle Hände voll zu tun. Vor allem die Kapitäns-Frage spitzt sich zu.

Gestern Corona-Tests, heute sportmedizinische Checks, ab Mittwoch Training auf dem Gelände des Allianz Stadions – drei Wochen nach dem letzten Match legt Vizemeister Rapid wieder los.

Nicht dabei: Stefan Schwab. Bei den Hütteldorfern schwindet die Hoffnung, dass der 29-Jährige, der 241 Spiele für Grün-Weiß bestritten hat, seinen Vertrag verlängert. "Es wird ziemlich schwer. Er ist in einem Alter, in dem das Ausland sehr reizvoll ist", sagt Sportchef Zoran Barisic zu "Heute". Vor allem finanziell. "Er kann sich die Destination sogar aussuchen."

In den Kader-Planungen spielt Schwab daher (vorerst) keine Rolle. "Planen kann ich nur mit Spielern, die fix bei uns sind." Dabei wird alles unternommen, um eine Lösung zu finden. Ein Kurzzeit-Kontrakt bis zum Ende der Champions-League-Quali ist rechtlich nicht drin. "Leider. Wir haben das auch durchgedacht."

Knoflach vor Unterschrift

Besser schaut es bei den Goalies Tobias Knoflach und Paul Gartler aus, deren Verträge ebenfalls erneuert gehören. "Da hoffe ich auf eine Lösung bis Mittwoch." Die beiden Stürmer Deni Alar und Andrija Pavlovic sind nach ihren Leihen retour. Stand jetzt fahren beide am Samstag mit ins Trainingslager nach Bad Tatzmannsdorf. Wie auch "Einser" Richard Strebinger, der seine Rückenprobleme, die ihn im Meister-Playoff außer Gefecht setzten, im Griff hat.

Neuzugänge sind derzeit utopisch: "Corona hat uns so richtig reingepfuscht. Wir wollten eigentlich aufs Erreichte aufbauen, einen draufsetzen. Jetzt müssen wir neue Pläne entwickeln", hadert Barisic. "Am allerliebsten wäre es mir gewesen, die Mannschaft wäre noch einige Zeit zusammengeblieben, wie sie ist."

Unterschriftsreife Angebote für Goalgetter Taxi Fountas oder Talent Yusuf Demir liegen übrigens nicht am Tisch. Noch nicht. "Durch die Krise wird sich das Karussell erst später zu drehen beginnen. Es wird sich alles nach hinten verschieben." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
SK Rapid WienStefan SchwabBundesligaÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen