Rapper 50 Cent verspottet Mann mit Behinderung

"Das ist die nächste Generation, das ist verrückt! Er ist high wie ein Motherf*cker, schau ihn Dir an, schau Dir an, welche Sch**sse er sich reingezogen hat - mit diesen Worten bedachte Musiker Curtis Jackson (40) alias 50 Cent einen Angestellten im Flughafen von Cincinnati (USA).

"Das ist die nächste Generation, das ist verrückt! Er ist high wie ein Motherf*cker, schau ihn Dir an, schau Dir an, welche Sch**sse er sich reingezogen hat“ – mit diesen Worten bedachte Musiker Curtis Jackson (40) alias 50 Cent einen Angestellten im Flughafen von Cincinnati (USA).
Seine Beschimpfungen protokollierte der Rapper mit einem Handy, teilte sie auf Instagram – und setzte sich damit in die Nesseln. Denn sein 19-jähriges Opfer ist kein Drogensüchtiger, sondern ein Mann mit psychischen Problemen.

Andrew Farrell leidet unter einer sozialen Phobie, verrieten einige ehemalige Schulkameraden im Netz. Farrell konnte sich wegen seiner Phobie nicht selbst zum Vorfall äußern. Seine Eltern sprachen aber mit dem Sender WLWT5. "Er ist sehr aufgebracht. Das könnte für seine Zukunft gefährlich sein", sagte Farrells Mutter Amanda. Sie forderte den Rapper auf, sich öffentlich zu entschuldigen.

Hier ist das Video:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen