Rauch in der U-Bahn – U3-Betrieb unterbrochen

Feuerwehr-Einsatz in der U3-Station Zippererstraße
Feuerwehr-Einsatz in der U3-Station ZippererstraßeLeserreporter
In der U-Bahnstation Zippererstraße stieg am Montag plötzlich Rauch auf. Die Station wurde evakuiert und die Feuerwehr rückte zum Einsatz aus.  

Wie die Wiener Linien auf ihrer Homepage berichteten, konnte die U3 es wegen eines Feuerwehreinsatzes in der Station Zippererstraße nur zwischen Ottakring und Erdberg fahren. Fahrgäste wurden ersucht, Ersatzweise die Linien 18, 71 sowie die S-Bahn zu benutzen. Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar.

Laut einer Sprecherin der Wiener Linien dürfte ein defekter Stromabnehmer die Rauchentwicklung verursacht haben. Die Fahrgäste mussten gegen 15.50 Uhr aus Sicherheitsgründen die U-Bahn-Station verlassen. Die Feuerwehr war binnen weniger Minuten vor Ort und kontrollierte die Lage vor Ort. 

Der durchgehende Fahrbetrieb konnte gegen 16.45 Uhr, wenn auch eingeschränkt, wieder aufgenommen werden. "Zwischen Erdberg und Simmering fährt nun ein Zug hin und retour, um die Fahrgäste an ihr Ziel zu bringen", so eine Sprecherin gegenüber "Heute". Um 17 Uhr konnte die U3 wieder wie gewohnt ihre Strecke befahren. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen