Raucher in der U6 sorgt für Ärger bei Fahrgästen

Ein Fahrgast in der U6 schien es nicht ohne Zigarette auszuhalten
Ein Fahrgast in der U6 schien es nicht ohne Zigarette auszuhaltenLeserreporter
Am Montag verärgerte ein Wiener die Fahrgäste der U6, weil er den nächsten Nikotin-Schub scheinbar nicht bis zum Aussteigen abwarten konnte. 

Diese Szene sorgte am Montag für viel Ärger bei den Fahrgästen der U-Bahn-Linie U6. Das Verlangen nach einer Zigarette war bei diesem Wiener wohl so stark, dass er sich noch im Wagon eine anstecken musste. Laut der Hausordnung der Wiener Linien ist das Rauchen in den Öffis strikt verboten. Ein Nikotinpflaster für die nächste U-Bahnfahrt wäre für diesen Raucher vielleicht eine Überlegung wert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
LeserreporterWienWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen