Rauchsäulen über der A2 – Haus brannte lichterloh

In Pinggau stand am Dienstag ein Wohnhaus direkt unter der Autobahnbrücke in Vollbrand.
Seit den frühen Morgenstunden stehen die Feuerwehren Pinggau, Schäffern, Sinnersdorf und Sparberegg bei einem Wohnhausbrand in Tanzegg bei Pinggau im oststeirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld im Einsatz.

Beim Eintreffen des Löschtrupps stand das Wohnhaus bereits lichterloh in Vollbrand. Es brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Die beiden Besitzer konnten sich zum Glück selbst ins Freie retten. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Die Feuerwehr ist noch mit umfangreichen Nachlöscharbeiten beschäftigt. Die Brandursache ist bisweilen unbekannt. Der Einsatz wird noch bis in den Nachmittag andauern.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Sichtbehinderungen auf der A2

Die starke Rauchentwicklung führte auch zu enormen Sichtbehinderungen auf der A2. Das brennende Haus befindet sich direkt unter der Autobahn. Fotos zeigen die dichten Rauchschwaden.

Laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung" war die Asfinag mit einem Auto unterwegs, um die Lenker auf dem entsprechenden Autobahnabschnitt frühzeitig zu warnen. (ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSteiermarkFeuerBrand/Feuer

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren