Rauschebart schoss erst in Bus, dann in Bankfiliale

Mit einer Softgun feuerte der Täter im Bus.
Mit einer Softgun feuerte der Täter im Bus.Bild: picturedesk.com
Großfahndung in Vorarlberg: Ein Mann zückte im Landbus in Lauterach eine Waffe und schoss. Später soll er eine Bank überfallen haben.
Gegen 13.30 Uhr kam es in einem Linienbus bei einer Haltestelle in Lauterach zu bedrohlichen Szenen. Ein unbekannter Mann bedrohte beim Aussteigen aus dem Bus einen anderen, weiblichen Fahrgast mit einer Softgun und verletzte sie damit am Kopf. Die Frau erlitt eine Platzwunde.

Anschließend bedrohte der Unbekannte auch die Busfahrerin, auch sie wurde verletzt. Zumindest auf eine der Frauen soll der Mann geschossen haben. Danach flüchtete der Täter in unbekannte Richtung - derzeit läuft eine Fahndung nach dem Täter. Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr - die sichtbaren Polizeikräfte seien zum Zwecke der Fahndung an neuralgischen Verkehrspunkten postiert.

Auch Bank überfallen?

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Täter in Lauterach um dieselbe Person handelt, die in einen Vorfall in einer Bankfiliale in Bregenz-Vorkloster verwickelt war. Gegen 15.25 Uhr verständigte eine Person über Notruf die Polizei über einen Raubüberfall in der Bankfiliale. Der Tathergang ist derzeit noch unbekannt, die Ermittlungen laufen.

Zudem sei der Mann "psychisch auffällig und unstet". Auch in der Bank wurde eine Person verletzt. Später wurde der Verdächtige festgenommen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
BregenzNewsVorarlbergPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen