Rauschende Ballnacht in Dirndl und Lederhose

Eine schwungvolle Ballnacht ganz im Zeichen der Regionalität und Landwirtschaft wurde Samstagabend im Austria Center in Wien gefeiert. 6.000 Gäste folgten der Einladung von NÖ Bauernbund-Direktorin Klaudia Tanner, darunter auch jede Menge Polit-Prominenz.

Die Milch- und Seidlbar, der AMA Gütesiegel-Melkwettbewerb, das Jungbauernkalender-Casting und vieles mehr sind traditionelle Anziehungspunkte des jährlichen Balls des nö. Bauernbunds. 

Auch heuer trafen sich wieder rund 6.000 Menschen in Dirndl und Lederhose, um durch die Nacht zu tanzen. Im Mittelpunkt des Abends: Das breitgefächerte Produktspektrum der Landwirtschaft.

Neben NÖ-Bauernbund-Direktorin Klaudia Tanner und Obmann Hermann Schultes ließen sich auch Landeshauptmann Erwin Pröll und seine Gattin Elisabeth, Landes-Vize Johanna Mikl-Leitner, Agrarlandesrat Stephan Pernkopf, VP-Manager Bernhard Ebner und Landtagspräsident Hans Penz das Event nicht entgehen.

Auch Außenminister Sebastian Kurz, Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter sowie Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager schwangen das Tanzbein. Ebenfalls in Ball-Laune: VP Wien-Chef Gernot Blümel und nö. Bundesheer-Chef Martin Jawurek.

Ball spielte alle Stück'ln

Das Festprogramm des 74. nö. Bauernbundballes konnte sich ebenfalls sehen lassen: Nach der Eröffnung durch insgesamt 60 Volkstanz-Paare unter der Leitung von NÖ Volkskultur-Chefin Dorli Draxler, wurde von der 40-köpfigen Bauernbund-Kapelle zum Willkommensgruß geblasen. Insgesamt 160 Musiker unterhielten auf über 20.000 Quadratmetern bis in die frühen Morgenstunden. 

Reinerlös kommt Zukunft zugute

Alljährlich werden mit dem Reinerlös des Balles rund 300 Schüler der landwirtschaftlichen Fachschulen unterstützt. In den vergangenen Jahren konnten somit über 12.600 Stipendien vergeben werden.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen