Rax-Leiche: Frau dürfte 80 Meter abgestürzt sein

Weibliche Leiche wurde auf der Rax entdeckt.
Weibliche Leiche wurde auf der Rax entdeckt.Bild: Einsatzdoku.at
Bei der weiblichen Leiche, die auf der Rax von einem Wanderer gefunden worden war, dürfte die Todesursache feststehen: Es war ein Unfall, die Frau war abgestürzt.
Ein Zeuge schlug am Samstag gegen 16.00 Uhr Alarm:Auf der Rax im Bereich des Törlweges, im Gemeindegebiet von Reichenau an der Rax (Neunkirchen), habe er eine weibliche Leiche gefunden ("Heute" berichtete).

Die Ermittlungen wurden von Beamten der Polizeiinspektion Ternitz geführt. Ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei führte die Ermittlungen am Fundort und die Bergung des Leichnams, mit Unterstützung eines Hubschraubers des Bundesministeriums für Inneres, bei einsetzender Dunkelheit durch.

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Todesopfer um eine 46-jährige in Wien lebende slowakische Staatsbürgerin handelt. Sie dürfte vermutlich bereits einige Tage zurückliegend am Törlweg ausgeglitten und über den ca. 35 Grad steilen Hang etwa 80 Meter in die Tiefe gerutscht sein. Dabei prallte sie wahrscheinlich gegen einen Baum geprallt und die tödlichen Verletzungen erlitten haben. Da es sich um einen Unfall handelt, gab die Staatsanwaltschaft die Leiche für die Beerdigung frei.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (wes)
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren