Erster Shop in Wien verkauft Sex-Puppen

Der Wiener Jakob Le führt vor wie seine Liebes-Puppen funktionieren (Video: heute.at)
Der Wiener Jakob Le führt vor wie seine Liebes-Puppen funktionieren (Video: heute.at)
Seit er die erste Luxuspuppe an ein Bordell verkaufte, läuft sein Telefon heiß: Josef Le verkauft in Hietzing maßgeschneiderte Traumfrauen und -männer.
Die Suche nach der "perfekten" Frau ist nicht immer leicht. Aber künstliche Hilfe naht: Ein Wiener Unternehmer stellt jetzt ab 2.000 Euro jedem den ganz persönlichen Traumpartner zusammen – "heute.at" berichtete.

"Dabei ist alles möglich – von Haarfarbe, Statur und Gewicht bis zu Nagellänge und Augenbrauen lässt sich wirklich alles an den Puppen nach Wunsch gestalten", so Le in seinem Büro. Er berät seine Kunden persönlich zu ihren Wunschdesigns.

Luxuspupperl können sogar sprechen

"Heute" machte den Test: Und tatsächlich, die fertigen Kunstfrauen und -männer sind täuschend lebensecht! Ein kleiner Druck auf die Brust, und schon beginnen sie wohlige Geräusche zu machen.



CommentCreated with Sketch.12 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Für seine Kreationen nahm Le Abdrücke von 20 einschlägigen Filmdarstellerinnen: "Die teuersten Modelle sind sogar geheizt, können sprechen und ihr Gesicht bewegen."

"Fantasie sind keine Grenzen gesetzt"

Die künstlichen Damen und Herren können zwar derzeit nur Chinesisch, das soll sich aber ändern: "An Übersetzungen wird gerade gearbeitet, auch eine Künstliche Intelligenz wird es für die Puppen bald geben", meint Jakob Le: "Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!"

Selbst hat der Wiener allerdings keine Puppe: "Ich habe eine Freundin".

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
HietzingNewsWienSexErotik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema