Mit Alaba: Real-Siegesserie reißt gegen Villarreal

David Alaba im Dress von Real Madrid.
David Alaba im Dress von Real Madrid.Picturedesk
Die Siegesserie von Real Madrid ist gerissen. Im Heimspiel gegen Villarreal mussten sich die "Königlichen" mit einem 0:0 zufrieden geben. 

Damit gaben die weiterhin ungeschlagenen Madrilenen nach vier Siegen in Folge wieder zwei Punkte ab, liegen nach fünf Erfolgen aus sieben Spielen aber weiter an der Tabellenspitze, drei Zähler vor Sevilla. Villarreal war dem Sieg näher gewesen, schiebt sich mit dem torlosen Remis auf den zehnten Tabellenplatz vor. 

ÖFB-Legionär David Alaba stand bei den "Königlichen" neuerlich als Abwehrchef in der Startformation, spielte als linker Innenverteidiger durch. 

Siegesserie gerissen

Im Santiago Bernabeu hatten die Gäste aus Villarreal in der 13. Minute noch die erste Chance liegen gelassen, war Arnaut Danjuma an Real-Keeper Thibaut Courtois gescheitert. In der 38. Minute verzog der Stürmer des "gelben U-Boots" deutlich. 

Die Madrilenen hatten den Gästen vor allem im ersten Durchgang das Spiel überlassen, wurden erst nach dem Seitenwechsel gefährlich. Eder Militao vergab in der 51. Minute die größte Chance der "Königlichen", setzte einen Kopfball knapp neben das Villarreal-Tor. Auf der Gegenseite fehlten Paco Alcacer nur Millimeter (57.). 

In der Schlussphase erhöhte Real noch einmal die Schlagzahl. Iscos Versuch wurde in der 83. Minute geblockt, eine Minute später stellte der Abschluss von Eduardo Camavina Villarreal-Keeper Geronimo Rulli allerdings nicht vor Probleme (84.). 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Real MadridDavid Alaba

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen