Rechtsextreme wollen Demo-Touristen nach Wien bringen

Bild: Facebook

Die rechtsextreme Gruppierung der "Identitären" hat für Samstag zu einer Demo in Wien aufgerufen. Um möglichst viele Teilnehmer zu mobilisieren, werben sie gleich in mehreren Sprachen und erhoffen sich rechte Demo-Touristen aus ganz Europa.

Die hat für Samstag zu einer Demo in Wien aufgerufen. Um möglichst viele Teilnehmer zu mobilisieren, werben sie gleich in mehreren Sprachen und erhoffen sich rechte Demo-Touristen aus ganz Europa.

Am Samstag wollen Rechtsextreme in Wien gegen die Flüchtlingspolitik demonstrieren. Um möglichst viele Teilnehmer zu mobilisieren, nehmen es die "Identitären" mit ihrer eigenen "Identität" offenbar nicht so ernst. Mit Flugblättern und Aufrufen in mehreren Sprachen versuchen sie, rechtsextreme Gesinnungsgenossen aus ganz Europa nach Wien zu locken.

Zusammen mit den Tschuschen gegen die noch größeren Tschuschen? ^^ Identitäre rufen zur Verteidigung Europas auf.
— Olivera Stajic (@OliveraStajic)
Die "Offensive gegen Rechts" hat bereits zu einer Gegendemo am Samstag ab 11 Uhr am Urban-Loritz-Platz aufgerufen. 

Zuletzt Störaktionen gegen Theaterstück

Die rechtsextremen "Identitären" fielen zuletzt auf. In beiden Fällen richteten sich die Aktionen gegen das Elfriede-Jelinek-Stück "Die Schutzbefohlenen". Im Audimax soll es dabei auch zu Übergriffen auf Flüchtlinge gekommen sein.

zu den "Neuen Rechten". Seit der Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr ist die Zahl rechtsextremer Straftaten auch in Österreich stark angestiegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen