Regierung gibt 750.000 Euro für Nepal frei

Bild: Niranjan Shrestha (AP)

Insgesamt 750.000 Euro Nepal-Hilfe hat die Regierung am Dienstag freigegeben. Nächste Woche will die Regierung ihre Pläne für die Aufstockung der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) im Parlament präsentieren.

Insgesamt hat die Regierung am Dienstag freigegeben. Nächste Woche will die Regierung ihre Pläne für die Aufstockung der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) im Parlament präsentieren.

Man werde nicht alles aufholen können, so Vizekanzler Reinhold Mitterlehner. Jedoch müsse die Tendenz nach oben gehen. Kanzler Werner Faymann mahnt, dass es einen "gut vorbereiteten Plan" brauche.

Für SPÖ-Klubobmann Schieder ist es eine "Schande", was Österreich derzeit leistet - nur 0,26 Prozent der Wirstschaftsleistung geht für Entwicklungshilfe. Das UNO-Ziel sind es 0,7 Prozent - diese Quote stamm aus dem Jahr 1970.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen