Regisseurin sicher: "Wonder Woman 3" gibt's nur im Kino

"Wonder Woman 1984" startet in den USA parallel bei einem Streaminganbieter und in ausgewählten Kinos. Europa muss nach wie vor auf die Superhelden-Fortsetzung warten.
"Wonder Woman 1984"startet in den USA parallel bei einem Streaminganbieter und in ausgewählten Kinos. Europa muss nach wie vor auf die Superhelden-Fortsetzung warten.
Warner Bros.
Filmemacherin Patty Jenkins erklärt, nur dann einen dritten "Wonder Woman"-Teil zu drehen, wenn er auch im Kino gezeigt werden kann.

Bereits zwei Mal schickte Regisseurin Patty Jenkins (49) Darstellerin Gal Gadot (35) als Wonder Woman in den Kampf, die Welt vor dem Untergang zu retten. Während man sich in Europa noch auf den Kinostart von "Wonder Woman 1984" gedulden muss, hat man sich in den USA für eine andere Vorgehensweise entschieden: In den Vereinigten Staaten startet die Comicverfilmung nämlich nicht nur auf der Streamingplattform HBO Max, sondern wird parallel dazu auch in ausgewählten Kinos zu sehen sein.

"Wonder Woman"-Fortsetzung ungewiss

Ein Kompromiss, mit dem sich Filmemacherin Jenkins nur schwer anfreunden kann. Vor allem, wenn sie eine weitere Fortsetzung der Comicverfilmung inszenieren soll. Im Gespräch mit der "New York Times" macht sie deutlich, unter welchen Voraussetzungen sie wieder im Regiestuhl Platz nehmen würde. "Ich weiß, dass ich gerne einen dritten machen würde", erklärt Jenkins im Interview. "Aber nur, wenn eine Kinoveröffentlichung möglich wäre." Sollte das nicht der Fall sein, würde sie wahrscheinlich ablehnen, hält die Regisseurin fest. Und das, obwohl es bereits ein Skript für "Wonder Woman 3" geben soll.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen