Reisewarnungen: "Hohes Sicherheitsrisiko" für ganze Welt

Das Außenministerium hat Reisen in jedes einzelne Land dieser Welt als "hohes Sicherheitsrisiko" eingestuft. Es gilt nun in jedem Staat Sicherheitsstufe 4 oder darüber.
"Das ist ein außergewöhnlicher aber notwendiger Schritt, den wir heute Abend gesetzt haben", erklärt Außenminister Alexander Schallenberg am Donnerstagabend die Maßnahme. "Die Unvorhersehbarkeit der Ausbreitung des Virus erfordert eine besondere Wachsamkeit der Österreicherinnen und Österreicher."

Dazu wurden alle Länder weltweit auf "Hohes Sicherheitsrisiko", also auf Sicherheitsstufe 4 von 6 gesetzt. Ausgenommen sind davon nur jene Staaten, die bereits vorher auf einer höheren Stufe waren.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Was bedeutet das konkret? Das Außenministerium rät dringend von allen nicht unbedingt notwendigen Reisen ab und ruft dazu auf, nach Österreich zurückzukehren, solange noch Rückreisemöglichkeiten bestehen. Stufe 4 ist allerdings noch keine (partielle) Reisewarnung. Diese wird erst auf Stufe 5 bzw. 6 ausgesprochen.

Alle Artikel und Entwicklungen zum Coronavirus auf einen Blick >



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen