Mega-Staus am Weg in den Balkan sorgen für Frust

Stau am Grenzübergang Spielfeld. Archivbild
Stau am Grenzübergang Spielfeld. Archivbildpicturedesk.com/CTK/Libor Sojka
Überlastungen auf Österreichs Autobahnen: Seit den frühen Morgenstunden kommt es an den Grenzübergängen zu Slowenien zu stundenlangen Wartezeiten.

Vor dem Karawankentunnel (A11) in Kärnten wurde der Verkehr laut ÖAMTC aufgrund des einröhrigen Tunnels und der slowenischen Grenzkontrollen vor dem Tunnel blockweise angehalten.

Gegen 9 Uhr erreichte der Stau hier eine Länge von etwa 15 Kilometer, schon fast bis zum Knoten Villach, zurück. Die Anfahrtszeit betrug mehrere Stunden. Am benachbarten Übergang Loiblpass mussten Reisende rund eine Stunde auf die Ausreise warten.

Sitzt du gerade im Stau fest?
Schickt uns ein Foto per E-Mail an leserreporter@heute.at oder per Whatsapp an +43 670 4004004

Nicht viel besser war die Situation vor dem Grenzübergang Spielfeld (A9) in der Steiermark. Hier war der Stau wegen der Kontrollen etwa zehn Kilometer lang, mindestens 1,5 Stunden Verzögerung die Folge.

Ausweichroute

Österreichische und slowenische Staatsbürger können über kleinere Grenzübergänge, etwa den Wurzenpass, ausweichen. Alle anderen dürfen auf der Fahrt nach Slowenien nur die Übergänge Karawanken Tunnel (A11), Loiblpass oder den Autobahngrenzübergang Spielfeld (A9) benutzen, erinnert der ÖAMTC.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
AutobahnSteiermarkSpielfeldKärntenSlowenienStau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen