Rekord-Adler Schlierenzauer verletzt sich am Kreuzband

Schlierenzauer
SchlierenzauerGEPA
Gregor Schlierenzauer hat sich am Kreuzband verletzt. Eine Operation bleibt dem ÖSV-Skispringer aber erspart.

Schlechte Nachrichten aus dem Adler-Horst! Gregor Schlierenzauer erlitt beim Kontinentalcup in Brotterode eine schwere Verletzung. 

In seinem Blog schreibt der Tiroler: "Ich bin im Probedurchgang sehr weit gesprungen, Telemark ist sich keiner mehr ausgegangen. Ich hatte bei der Landung eine X-Stellung, es hat mich hinten reingedrückt, das war´s."

Der 31-Jährige hat sich eine Teilruptur des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Schlierenzauer: "Die Pause dauert 6-8 Wochen, die Saison ist für mich damit vorzeitig zu Ende."

Der 53-fache Weltcupsieger (niemand hat mehr) versucht optimistisch zu bleiben: "Es zipft mich schon an, auf der anderen Seite hatte ich auch Glück im Unglück. Eine weitere Kreuzband-OP hätte es wirklich nicht gebraucht."

"Die Frage wie es jetzt weitergeht, ist leicht beantwortet. Ich werde therapeutisch die Ärmel hochkrempeln und schauen, dass mein Knie wieder die volle Belastung verträgt. Alles andere wird sich ergeben. Fürs erste heißt es Füße hochlagern, abschalten und dem Team und allen unseren Sportlern in Oberstdorf kräftig die Daumen drücken."

Im deutschen Ort beginnt am Dienstag die Nordische Ski-Weltmeisterschaft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
WintersportSkispringen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen