Rekord: In 189 Tagen auf allen Achttausendern

Für einen Bergsteiger-Rekord sorgte der Nepalese Nirmal Purja. In weit weniger als sieben Monaten bestieg er alle 14 Berge der Welt. die höher als 8.000 Meter sind.

Der Nepalese Nirmal Purja sorgte für einen Rekord. Noch nie war es einem Menschen innerhalb so kurzer Zeit gelungen, alle 14 Achttausender dieser Erde zu besteigen. Purja benötigte dafür gerade einmal sechs Monate und sechs Tage. Somit bestieg er im Durchschnitt zwei Achttausender pro Monat.

Beim bisherigen Rekordhalter Kim Chang-ho aus Südkorea lagen sieben Jahre, elf Monate und sechs Tage zwischen der Besteigung des ersten und des letzten Gipfels. Mit seinem Rekord will er junge Menschen zum Bergsteigen animieren.

Projekt drohte zu scheitern

In einem Interview sagt der ehemalige Elitesoldat, dass er sich unbesiegbar fühle und er erst in den Bergen wieder auf den Teppich komme. Der erste Mensch der alle 14 Achttausender bestiegen hatte war der Italiener Reinhold Messner. Aus Österreich ist dieses Kunststück bisher nur Gerlinde Kaltenbrunner gelungen.

Dabei stand Purjas "Project Possible" vor einigen Wochen sogar an der Kippe. Denn der Erfolgslauf hätte von den chinesischen Behörden gestoppt werden können. Denn der letzte Berg auf Purjas "To-do-Liste" war der in Tibet gelegene Shishapangma. Chinesische Behörden hatten den 8.027 Meter hoch gelegenen Berg diesen Herbst für Besteigungen eigentlich gesperrt. Dank einer Ausnahmegenehmigung durfte er sich seinen Traum aber erfüllen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen