Rekord! Wiener Wohnung um 13 Mio € verkauft

Zusammen erzielten die beiden Luxuswohnungen einen neuen Rekordpreis auf dem heimischen Markt.
Das gesamte ganze Dachgeschoß (zwei Luxuswohnungen) eines Hauses in der Wiener Kolingasse (Alsergrund) hat zum Preis von 13,2 Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin "Gewinn" in seiner neuen Ausgabe.

Der Immobilienentwickler 6B47 Real Estate Investors baut dort eine historische Eckliegenschaft, die zuletzt als Bürohaus genutzt wurde, zu Luxuswohnungen um. Im Erdgeschoß entstehen drei Kleinwohnungen (mit ca. 45 m²) und im ersten bis fünften Geschoß 20 sanierte Altbauwohnungen (110 m² bis 350 m²).

Rekordpreis

Die beiden Dachgeschosswohnungen mit ungefähr 300 m² und 400 m² gingen laut "Gewinn" an ein Unternehmen im Eigentum der Haselsteiner Familien-Privatstiftung des Bauindustriellen Hans Peter Haselsteiner.

Zusammengezählt erzielten die beiden Wohnungen einen neuen Rekordpreis auf dem österreichischen Markt. Der Spitzenreiter war bisher eine Wohnung am Wiener Parkring, die zum Preis von 11,9 Millionen Euro verkauft wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)



Nav-Account heute.at Time| Akt:
AlsergrundNewsWohnenWohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen