Rekordhalterin: Taylor Swift überholt Whitney Houston

Mit ihrem neuen Album "Folklore" heimst Taylor Swift immer wieder neue Rekorde ein.
Mit ihrem neuen Album "Folklore" heimst Taylor Swift immer wieder neue Rekorde ein.imago stock & people
Mit "Folklore" ist Swift als erste Künstlerin am längsten in den US-Albumcharts vertreten und verweist damit sogar Musik-Legende Houston nach hinten.

Mit ihrem aktuellen Album "Folklore" hat sie einen beeindruckenden Wurf gelandet: Nachdem sie nicht einmal 24 Stunden vor der Veröffentlichung ihren Fans auf Twitter die Nachricht über den Release verriet, dankten die es ihr, indem sie das neue Swift-Werk in kürzester Zeit an die Spitze diverser Musikcharts katapulierten. So wurde "Folklore" nicht nur am ersten Tag der Veröffentlichung über 80 Millionen Mal auf Spotify gestreamt, sondern schoss auch auf Anhieb in die bedeutenden "Billboard"-Charts. 

Swift ist erfolgreichste "Billboard"-Künstlerin

Inzwischen ist Taylor mit ihrem achten Studioalbum, das während ihrer coronabedingten Selbstisolation entstand, seit 47 Wochen in der US-Hitparade vertreten und hat der R-'n'-B-Legende Whitney Houston (†) den Rang abgelaufen. Die schaffte es während ihrer Karriere nämlich auf 46 Wochen. Damit ist Taylor Swift zwar die erfolgreichste Solo-Künstlerin in der Geschichte der "Billboard"-Charts, für den Chart-Thron muss sich die Grammy-Gewinnerin aber weiterhin ins Zeug legen.

Auf der Liste derjenigen Künstler und Musikgruppen, die die Album-Hitparade insgesamt am längsten dominierten, landet die Sängerin nämlich nur auf dem fünften Platz. Zwar trennen Swift nur noch zehn Wochen trennen vom "King" Elvis Presley (†), schwieriger wird's allerdings, wenn es um Gold geht. Die Beatles sind nämlich unangefochtene Chartkönige und hielten sich 132 Wochen in der Hitparade.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Taylor SwiftWhitney Houston

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen