Rekordmeister Montreal: Erstes NHL-Finale seit 1993

Die Spieler jubeln mit der "Clarence Campbell Trophy" für den Gewinn der Western Conference. Kein Crack berührt den Pokal – das soll Unglück bringen.
Die Spieler jubeln mit der "Clarence Campbell Trophy" für den Gewinn der Western Conference. Kein Crack berührt den Pokal – das soll Unglück bringen.Ryan Remiorz / AP / picturedesk.com
Die Montreal Canadiens sind ins Stanley-Cup-Finale eingezogen. Die Kanadier setzten sich gegen die Vegas Golden Knights in Spiel sechs durch.

Der Rekord-Champion der NHL steht erstmals seit 1993 im Finale! Nach 24 Titeln erlebte die Franchise aus Quebec zuletzt eine lange Durststrecke. Der Stanley-Cup-Gewinn vor 28 Jahren war zugleich der letzte Titel eines kanadischen Teams.

Montreal schlug die Vegas Golden Knights im sechsten Spiel der "Best of seven"-Serie in der Nacht auf Freitag mit 3:2 und warf das jüngste der 31 Ligateams somit im Conference Final aus dem Bewerb. 

In der Finalserie bekommen es die Canadiens mit dem Sieger des Duells zwischen Titelverteidiger Tampa Bay Lightning und den New York Islanders zu tun. In der Nacht auf Samstag kommt es zum entscheidenden Spiel sieben (Eröffnungsbully: 2 Uhr).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
WintersportEishockeyNHLMontreal Canadiens

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen