Rendi-Wagner tauschte sich mit Star-Virologe aus

SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner tauschte sich am Mittwoch mit Star-Virologe Christian Drosten aus.
SPÖ-Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner tauschte sich am Mittwoch mit Star-Virologe Christian Drosten aus.Kurt Prinz
Am Nachmittag traf sich SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner virtuell mit dem deutschen Virologen Christian Drosten zu einem "wissenschaftlichen Austausch".

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner sprach am Mittwochnachmittag eine Stunde mit Christian Drosten von der Berliner Charité. In dem Gespräch sprach die Fachärztin für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin  mit dem Virologen über die Corona-Situation in Österreich und in Deutschland. Auch der Schulbereich und die künftige Corona-Teststrategie waren in der Gesprächsrunde Thema. 

Nach dem Gespräch sagte Rendi-Wagner, dass sich die beiden Länder, genau wie ganz Europa, "mitten in der zweiten Welle" befänden. "Klar ist, dass wir nicht nur auf das Hier und Jetzt achten, sondern bei allen Maßnahmen auch vorausschauend planen müssen. Das Virus wird uns noch länger begleiten. Politik darf niemals wissenschaftliche Fakten außer Acht lassen", so die Sozialdemokratin. Deswegen sei ihr ein regelmäßiger Austausch mit Kollegen aus Medizin und Wissenschaft ein wichtiges Anliegen. 

In einer Aussendung reklamiert die SPÖ für sich, dass die Bundesregierung zahlreiche Vorschläge der SPÖ-Vorsitzenden übernommen habe. Als Beispiele werden die Wiedereinführung der Maskenpflicht in Supermärkten, der gezielte Einsatz von Antigen-Schnelltests oder die Absage von Großveranstaltungen genannt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Pamela Rendi-WagnerSPÖCoronavirusÖsterreichInnenpolitikMedizinWissenschaftForschung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen