Reporter-Mord Slowakei: Innenminister tritt zurück

Der slowakische Innenminister Robert Kalinak tritt zurück.
Der slowakische Innenminister Robert Kalinak tritt zurück.Bild: picturedesk.com
Nach dem Mord an dem slowakischen Journalisten Jan Kuciak ist der Innenminister Robert Kalinak zurückgetreten.

In der Slowakei herrscht nach dem Mord an dem Aufdeckerreporter Jan Kuciak und seiner Verlobten am 25. Februar eine Regierungskrise. Nun musste der slowakische Innenminister und Vize-Regierungschef Robert Kalinak den Hut nehmen.

Kalinak hat am Montag seinen Rücktritt angekündigt. Er beugte sich damit der Forderung eines Koalitionspartners der führenden Regierungspartei Smer von Ministerpräsident Robert Fico, der er angehört.

Journalist hatte Mafia-Verbindungen aufgedeckt

Die Ermordung Kuciaks hatte nicht nur in der Slowakei für Empörung gesorgt. Er hatte zu Verstrickungen von Politik und organisiertem Verbrechen recherchiert. Der Investigativ-Journalist hatte Verbindungen von Personen, die der italienischen Mafia nahe stehen sollen, bis in höchste politische Kreise der Slowakei enthüllt.

Nach dem Mord hatte die Regierung in einer Fernsehansprache ein Kopfgeld auf Hinweise zu den Tätern ausgesetzt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SlowakeiWeltwocheRücktritt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen