Pizza, Schnitzel & Co. – so viel kostet ein Lokal-Besuch

Ein Besuch in einem Restaurant ist erheblich teurer geworden.
Ein Besuch in einem Restaurant ist erheblich teurer geworden.iStock ("Heute"-Montage)
Das Leben in Österreich wird immer teurer. Neben Lebensmitteln steigen auch die Preise in den Restaurants. Ein Schnitzel kostet um 9,5 Prozent mehr.

Das Leben wird immer teurer: Der Ukraine-Krieg und die Auswirkungen der Corona-Pandemie treiben die Preise weltweit ordentlich in die Höhe. Laut Statistik Austria ist die Inflationsrate im Mai auf 7,7 Prozent angestiegen und hat damit das höchste Niveau seit 1976 erreicht. Neben Strom, Gas, Sprit und Mieten sind auch Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs empfindlich teurer geworden.

Vegetarische Speisen noch teurer

Die Statistik Austria hat die Preissteigerungen für einzelne Lebensmittel verglichen. Die größte Erhöhung gibt es mittlerweile beim Salat mit 31,7 Prozent, "Heute" berichtete. Doch auch in anderen Bereichen wirken sich die Teuerungen drastisch aus.

Menüs und Gerichte in den Restaurants kosten ebenfalls deutlich mehr als vor einem Jahr. So muss man für ein Mittagsmenü beim Italiener um 11,2 Prozent mehr hinblättern. Selbst die Preise für vegetarische Speisen stiegen um elf Prozent. Ein paniertes Schnitzel ist mittlerweile um 9,5 Prozent teurer als noch vor einem Jahr.

Hier die gesamte Liste:

Für den Wein zahlt man im Wirtshaus um 8,9 Prozent mehr. Und auch Würstel (+8,3 Prozent) und Kebab (+8,2 Prozent) bei Imbissständen sind nicht mehr so billig wie früher.

Weiterlesen: Der komplette Preis-Atlas – so teuer is(s)t Österreich wirklich >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
InflationTeuerungen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen