Rettungsschiff Ocean Viking darf Italien anlaufen

Die Ocean Viking rettete auf ihrer jüngsten Misson 274 Menschen das Leben. Nun darf die Crew in Pozzallo auf Sizilien vor Anker gehen.
Wie SOS Mediterranee auf Twitter mitgeteilt hat, erhielt die Ocean Viking am Sonntag die Erlaubnis in Italien vor Anker gehen zu dürfen. Konkret darf das Rettungsschiff mit 274 Personen an Bord den Hafen von Pozzallo auf Sizilien ansteuern.



Die Migranten an Bord wurden vergangene Woche in drei verschiedenen Rettungseinsätzen in Sicherheit gebracht. An Bord des Schiffs sei die Nachricht mit "Erleichterung" zur Kenntnis genommen worden, hieß es.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Das Schiff sei nun auf dem Weg, hieß es am Vormittag. Die Ocean Viking wird in Kooperation von den beiden Hilfsorganisationen "Ärzte ohne Grenzen" und "SOS Mediteranee" betrieben. Schon in der Vergangenheit lösten ihre Einsätze kontroverse Debatten aus.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsWeltFlüchtlingeÄrzte ohne Grenzen