Riechtest aus Österreich soll Virus früher erkennen

Österreichische Forscher wollen Riechtests entwickeln, die eine Corona-Infektion früher als bislang erkennen.
Eine Covid-19-Infektion äußert sich durch grippeähnliche Symptome - aber eben nicht nur. Viele Corona-Infizierte klagen bereits Tage bevor sie klassische Symptome wie Husten, Fieber oder Atembeschwerden entwickeln über Geschmacks- und Geruchsverlust. Daher wollen jetzt österreichische Forscher einen Riechtest entwickeln, um die Krankheit früher als bislang zu erkennen.

Entwicklung von Riech-Schnelltests



Die Forscher von der Danube Private University in Krems (DPU), der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und des Austrian Institute of Technology (AIT) haben u.a. bereits mehr als 150 Studierende sowie auch Lehr- und Verwaltungspersonal der teilnehmenden Institute für ihre Studien rekrutiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Ziel ist es, rasch anwendbare Schnelltests zur Verfügung stellen zu können, um Patienten, die noch symptomfrei sind, auf das Virus zu testen und zu isolieren. Christoph Kleber, Professor an der DPU, sieht im Interview mit der "Kleinen Zeitung" darin "ein großes Potenzial, Leben zu retten".









Nav-Account heute.at Time| Akt:
NiederösterreichNewsOberösterreichForschungCoronavirusJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen