Riesen-Penisse erobern kleines Städtchen

Etwa 50 Meter ist das Bild groß.
Etwa 50 Meter ist das Bild groß.Bild: Screenshot Twitter
Vor rund zwei Wochen wurde der erste Penis in den Schnee gestapft. Nun bekam er neben einem Feinschliff auch einen Kumpel verpasst.

Schon seit zwei Wochen ragt der 50 Meter große Penis über das Städtchen Lößnitz. Über Nacht wurde er auf einen Hügel in den Schnee getrampelt, "heute.at" berichtete. Die Einwohner nahmen das neue "Wahrzeichen" mit Humor, dachten noch, dass er ebenso schnell verschwinden werde, wie er aufgetaucht war - dem ist aber nicht so.

Zwei "Sehenswürdigkeiten"

Aufgrund der Kältewelle hat der Riesenpenis nämlich überlebt. Er wurde sogar nach bearbeitet. Nun besitzt er eine rote Spitze, die mit Hilfe von Sprühfarbe hinzugefügt wurde. Doch das ist nicht alles.

Wie "Tag24" berichtet, bekam der Penis einen kleinen Bruder. Das kürzere Exemplar ist auch nicht so exakt wie das Original. Dennoch ist er nicht zu übersehen und wird wohl auch einige Tage noch über Lößnitz wachen.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen