Austro-Star verstorben

"Riesenschock, Herzinfarkt" – David Bronner ist tot

Der Musiker und Moderator Eberhard Forcher meldet sich am Freitagabend mit einer Schreckensnachricht: David Bronner verstarb im Urlaub.

Newsdesk Heute
"Riesenschock, Herzinfarkt" – David Bronner ist tot
"Eurovision Song Contest: Ein Opening, das Brücken baut" im Jahr 2015 - Im Bild: David Bronner inmitten von Lidia Baich, Dorothee Freiberger, Gerald Wirth und Kathrin Zechner im Tonstudio.
Thomas Jantzen / First Look / picturedesk.com

Musiklegende Eberhard Forcher schockiert am Freitagabend das Land. Auf Facebook schreibt er: "Riesenschock!!! Habe gerade erfahren, daß David Bronner verstorben ist. Offenbar ist er im Urlaub auf Malta einem Herzinfarkt erlegen. Ich kann und will es eigentlich nicht wirklich wahrhaben, allerdings ist die Quelle als seriös einzustufen. Nicht nur daß er ein äußerst liebenswerter Mensch war ... mit dem Herz am rechten Fleck, er hat auch in der politischen Diskussion -selbst in schwierigen Zeiten- immer den richtigen Ton gefunden."

Der 58-jährige Produzent und Pianist war die treibende Kraft hinter zahllosen Austropop-Gruppen und brachte mit seiner Arbeit auch Conchita Wurst mit "Rise Like A Phoenix" den Sieg beim Eurovision Song Contest ein. "Er war es auch, der mir in meinem ersten Jahr als ESC-Scout so viel zum Thema beigebracht hat. War gern bei ihm im Studio und habe extrem viel von seiner Expertise gelernt", trauert Eberhard Forcher.

Nun ist von einem Moment auf den anderen alles anders und ein wunderbarer Mensch & Musiker plötzlich nicht mehr da
Eberhard Forcher
zum Ableben von David Bronner

Und: "Besonders schmerzhaft, da wir auch heuer wieder bezüglich eines ESC-Acts in regem Austausch waren und David hat sich für diesen Act auch besonders weit aus dem Fenster gelehnt und wäre im Fall des Falles wieder als Produzent zur Verfügung gestanden. Nun ist von einem Moment auf den anderen alles anders und ein wunderbarer Mensch & Musiker plötzlich nicht mehr da. Lieber David ... Du wirst sowas von fehlen. Mach`s gut, dort wo auch immer Du jetzt bist."

Bronner werkte auch an den ersten Alben der EAV mit, war für vier Jahre lang ab 1995 sogar fixer Bestandteil der Band und blieb ihr danach auch für die späteren Alben erhalten. 

1/83
Gehe zur Galerie
    <strong>21.06.2024: "Mehr netto": So will Neos-Chefin unser Gehalt ändern</strong>. Beate Meinl-Reisinger ist wütend. Die Neos-Chefin will vernommen haben, dass SPÖ und ÖVP schon an Ministerlisten arbeiten. <a data-li-document-ref="120043667" href="https://www.heute.at/s/mehr-netto-so-will-neos-chefin-unser-gehalt-aendern-120043667">Der große "Heute"-Talk.</a>
    21.06.2024: "Mehr netto": So will Neos-Chefin unser Gehalt ändern. Beate Meinl-Reisinger ist wütend. Die Neos-Chefin will vernommen haben, dass SPÖ und ÖVP schon an Ministerlisten arbeiten. Der große "Heute"-Talk.
    Sabine Hertel
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema