Riesiges Hakenkreuz auf Landstraße "geteert"

Unbekannte malten in Wilhering ein Hakenkreuz auf eine Straße.
Unbekannte malten in Wilhering ein Hakenkreuz auf eine Straße.fotokerschi.at
In Wilhering (Bez. Linz-Land) haben Unbekannte mitten auf eine Landstraße ein riesiges Hakenkreuz "geteert". Der Verfassungsschutz ermittelt.

Die Alarmierung ließ eigentlich noch nichts Schlimmes erahnen, als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schönering Samstagvormittag zur Thalhamerstraße in Wilhering (Bez. Linz-Land) gerufen wurden. Eigentlich sollte lediglich eine Ölspur entfernt werden.

Doch gleich nach der Ankunft war den Feuerwehrmännern klar, dass auch die Polizei informiert werden muss. Denn Unbekannte hatten mitten auf der Fahrbahn ein riesiges Hakenkreuz "geteert". Mit Bitumenmasse war das rund 3,5 Meter große NS-Symbol aufgetragen worden.

Laut derzeitigen Informationen nahm die Polizei die Sachbeschädigung auf und leitete Ermittlungen gemeinsam mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz gegen Unbekannt ein. 

Am morgigen Montag soll das Hakenkreuz aller Voraussicht nach entfernt werden. Auf "Heute"-Nachfrage am Sonntag gab es von Seiten der Polizei-Pressestelle noch keine Hinweise zu den möglichen Tätern. 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account mip Time| Akt:
PolizeiWilheringAntisemitismus

ThemaWeiterlesen