"Horizontaler Tornado" versetzt Touristen in Panik

Strandgänger in Rio de Janeiro wurden am Sonntag von einem seltenen Wetterspektakel überrascht. Am Himmel erstreckte sich plötzlich eine dunkle und scheinbar unendliche Wolke.
Die Strandbesucher in Rio de Janeiro (Brasilien) wurden Zeugen eines seltenen Naturphänomens, das man nicht oft zu Gesicht bekommt.

Am Himmel erstreckte sich nämlich plötzlich eine scheinbar unendliche Wolke. Sogar von einem "horizontalen Tornado" war die Rede.

Knapp fünf Minuten konnten die Touristen das Wetterspektakel mit ihren Kameras festhalten, ehe es sich wieder auflöste, berichtet die "Daily Mail".

Das ungewöhnliche Schauspiel sei laut Augenzeugen zwar wirklich sehenswert gewesen, einige Strandgänger wurden bei dem Anblick der Wolke aber auch leicht nervös.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Touristen bringen sich in Sicherheit

Einige Touristen verließen sogar den Strand in Richtung ihres Hotels und brachten sich lieber in Sicherheit. Erst als der "Tornado" vorbei war, kamen sie zurück.

Laut einem Meteorologen handelte es sich dabei aber um keinen Orkan, sondern um eine sogenannte "Rollwolke", also eine horizontal ausgerichtete Wolke in Form einer Walze.

Eine "Rollwolke" kann in Verbindung mit Gewittern und Böenfronten auftreten, allerdings kommen diese nicht so häufig vor, wie gewöhnliche (Gewitter-) Wolken. (wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
BrasilienNewsWeltWetter

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren