Roadrunner glühte über 100 km/h zu schnell

Der Biker wurde mit 152 km/h geblitzt.
Der Biker wurde mit 152 km/h geblitzt.Picturedesk/APA - Symbolbild
Am Montagabend konnte die Grazer Polizei einen Roadrunner stoppen. Der Biker wurde mit 153 Stundenkilometern geblitzt und aus dem Verkehr gezogen.

Satte 102 km/h zu viel hatte am Montagabend ein rasender Biker auf dem Tacho. Im Grazer Bezirk Gries führten Exekutivbeamte Geschwindigkeitsmessungen im Bereich der Triester Straße durch. Dabei ging ihnen gegen 21.50 Uhr ein Motorrad-Lenker ins Netz, der mit 152 Stundenkilometern durch die Straßen glühte.

Da dort die ortsübliche Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h gilt, hat der Speed-Junkie mit drastischen Strafen zu rechnen. Auch wenn er sich bei der anschließenden Verkehrskontrolle geständig zeigte, hat der 30-Jährige mit einer hohen Geldstrafe und wohl auch dem Entzug des Führerscheins zu rechnen.  

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkGrazPolizeiLPD SteiermarkStraßenverkehrRaser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen