Röchlinggeschoss aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt

Bild: Zoom Tirol
Gefährlicher Fund in einer Aushubdeponie in Silz: Ein rohrförmiger Gegenstand wurde als Kriegsmaterial aus dem Zweiten Weltkrieg identifiziert.
Am Mittwochnachmittag wurde der verdächtige Gegenstand in Silz freigelegt - laut Polizei dürfte es sich bei dem rohrförmigen Metallstück um ein Röchlinggeschoss aus dem zweiten Weltkrieg handeln.

Bergung am Donnerstag

Das Geschoss ist drei Meter lang und wiegt etwa eine Tonne. Die Fundstelle wurde vorerst abgesichert, die Bergung soll am Donnerstag erfolgen.

Röchlinggranaten sind flügelstabilisierte Pfeilgranaten mit hoher Durchschlagskraft und Reichweite.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen