Rotlicht-Querulant verletzt bei Festnahme Beamten

Der 32-Jährige wurde noch am Währinger Gürtel festgenommen.
Der 32-Jährige wurde noch am Währinger Gürtel festgenommen.Google Maps
Aus einer Rotlicht-Sünde wurde in Wien eine Festnahme: Nach seinem Vergehen provozierte und attackierte ein 32-Jähriger die Polizeibeamten.

Ein 32-jähriger deutscher Staatsangehöriger soll am Mittwoch kurz vor 2 Uhr früh die Gürtelfahrbahn beim Währinger Gürtel in Wien bei Rotlicht überquert haben, woraufhin Polizisten eine Kontrolle durchführen und ein klärendes Gespräch suchen wollten.

Mit Objekt auf Polizisten gezielt

Als der Tatverdächtige die Polizisten sah, soll er allerdings einen schwarzen Gegenstand in die Hand genommen und in Richtung der Einsatzkräfte gezielt haben. Anschließend versuchte der Mann noch zu flüchten, konnte jedoch kurze Zeit später angehalten werden.

32-Jähriger schließlich festgenommen

Im Zuge der Anhaltung soll der Tatverdächtige schließlich einen Polizisten verletzt haben. Der 32-Jährige wurde festgenommen. Bei dem schwarzen Gegenstand handelte es sich um ein Mobiltelefon. Der Polizist konnte den Dienst fortsetzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
PolizeiPolizeieinsatzFestnahmeKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen