Royaler Bruch! Jetzt attackiert Harry sogar die Queen

Queen Elizabeth II. und Prinz Harry
Queen Elizabeth II. und Prinz HarryPhoto Press Service
Prinz Harry packt nun gegen die komplette Familie aus. Nach dem Angriff auf seinen Vater Charles, ist nun die Queen dran. 

Wer an eine Versöhnung zwischen Harry und den Royals glaubte, hat spätestens jetzt eingesehen: Daraus wird nichts! Nach dem Skandal-Interview mit Oprah herrschte schon Eiszeit. Vor allem zwischen Harry und seinem Bruder Prinz William. Auslöser war der Rassismus-Vorwurf gegenüber dem Königshaus. 

Nach einem kurzen Annäherungsversuch, kam es nun umso überraschender. In einem Podcast attackierte Harry seinen Vater Charles. Er sprach von einer "Spirale aus Leid und Schmerz". Die konkrete Aussage: "Es hängt mit seinen Eltern zusammen, was bedeutet, dass er mich so behandelt hat, wie er behandelt wurde." Diese Erziehung wollte Harry jedoch nicht weitergeben, weshalb er sich für den Ausstieg entschied und nach Los Angeles floh.

Schlechte Stimmung vorprogrammiert 

Damit attackiert er aber auch seine Oma, die Queen. Denn Harry sei wohl nur deshalb schlecht erzogen worden, weil die Queen eine schlechte Mutter für Charles war. 

Während seine Oma noch immer um ihren kürzlich verstorbenen Ehemann Prinz Philip trauert, kennt ihr Enkel offenbar keinerlei Mitleid. Im Gegenteil. Aus der großen Versöhnung wird wohl nichts. Und das, obwohl Harry im Juli wieder nach London fliegt, um die Statue seiner Mutter Diana einzuweihen. Dabei werden auch garantiert andere Mitglieder des Königshauses anwesend sein. Eine gute Stimmung darf nach diesen Aussagen nicht erwartet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Prinz PhilipQueenPrinz Harry

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen