Wien

Wiener sollen impfen gehen: "Long Covid dauert Jahre!"

Die Kampagne richtet sich vorrangig an "Impfwillige" und soll Wiener motivieren, sich den vierten Stich zu holen – ums sich vor Long Covid zu schützen

Heute Redaktion
Lange Schlangen vor dem Wiener Austria Center: Der Andrang für die Corona-Impfung war zu Beginn groß, flachte jedoch zusehends ab. Nun startet die Stadt eine neuerliche Impfkampagne.
Lange Schlangen vor dem Wiener Austria Center: Der Andrang für die Corona-Impfung war zu Beginn groß, flachte jedoch zusehends ab. Nun startet die Stadt eine neuerliche Impfkampagne.
Denise Auer

"Impfen dauert nur 1 Sekunde. Long Covid dauert Jahre", ist in weißen Lettern auf violettem Grund zu lesen. Darüber steht "Ruck Zuck. Aufgefrischt." geschrieben. Die Plakate zum Thema Impfen sind Teil einer neuen Impfkampagne der Stadt Wien. Ziel ist es, die Wiener zur Auffrischungsimpfung zu motivieren.

Fokus auf Information zu Long Covid

Mit dem Motto "Impfen schützt!" richtet sich die Kampagne vorrangig an "Impfwillige". Inhaltlich ist Long Covid das vorherrschende Thema, hier sollen gerade junge Erwachsene, aber auch Schulkinder, Ältere und impfbereite Menschen generell gezielt informiert werden. Der Fokus liegt daher auch auf den möglichen Langzeitfolgen wie Atembeschwerden, Verlust des Geschmackssinnes und anhaltender Erschöpfung.

Mit der Kampagne "Ruck Zuck. Aufgefrischt." möchte die Stadt Wien impfbereite Wiener motivieren, sich den vierten Stich zu holen.
Mit der Kampagne "Ruck Zuck. Aufgefrischt." möchte die Stadt Wien impfbereite Wiener motivieren, sich den vierten Stich zu holen.
Stadt Wien

Die Kampagne mit drei unterschiedlichen Sujets soll von Ende August bis Ende November im Fernsehen, Radio, auf Social Media sowie im öffentlichen Raum zu sehen sein.

Befragung als Basis für neue Kampagne

Grundlage für die Planung der neuen Plakate war eine Befragung der Wiener Bevölkerung zu ihren Motiven, Bedenken und grundsätzlichen Überlegungen zur Impfung. Dabei zeigte sich, dass jene Personen, die sich bisher nicht oder erst einmal gegen Covid 19 impfen ließen, auch wenig bis gar nicht mehr für eine Impfung mobilisierbar wären, heißt es aus dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SP).

Bei Personen mit zwei Teilimpfungen sagen rund 43 Prozent, dass sie "auf jeden Fall" oder "wahrscheinlich schon" eine weitere Teilimpfung in Anspruch nehmen wollen. Unter den Grundimmunisierten sind 74,4 Prozent überzeugt, dass sie "auf jeden Fall" oder "wahrscheinlich schon" eine Auffrischungsimpfung in Anspruch nehmen wollen.

6,6 Prozent der Wiener holten sich vierten Stich

Die stärksten Motive für eine weitere Schutzimpfung sind zum einen die Sicherheit, geschützt zu sein (57,8 Prozent), zum anderen die bereits vorhandenen ersten Impfungen (46,9 Prozent), aber auch die Sichtweise, dass man erst eine Chance auf Rückkehr zur Normalität habe, wenn genügend Leute vollimmunisiert sind (43 Prozent).

In Wien leben rund 127.000 Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben – das sind 6,6 Prozent der Wiener Gesamtbevölkerung und 26,4 Prozent aller in Österreich lebenden Personen mit Auffrischungsimpfung. Damit liegt Wien im Bundesländervergleich hinter dem Burgenland (7,4 Prozent) und der Steiermark (6,7 Prozent) auf Platz drei. 33,7 Prozent der Personen zwischen 80 und 89 Jahren holten sich bereits den vierten Stich, am geringsten fällt der Wert bei den Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren aus (0,6 Prozent).

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>19.04.2024: Tragödie bei Sabitzer – Sohn seiner Verlobten tot!</strong>&nbsp;Schreckliche Nachrichten aus Deutschland. Katja Kühne, TV-Star und Verlobte von BVB-Star Marcel Sabitzer, trauert um ihren erwachsenen Sohn Lucas. <a data-li-document-ref="120031870" href="https://www.heute.at/s/tragoedie-bei-sabitzer-sohn-seiner-verlobten-tot-120031870">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031584" href="https://www.heute.at/s/sexsuechtiger-aus-wien-hatte-seit-2018-keinen-sex-mehr-120031584"></a>
    19.04.2024: Tragödie bei Sabitzer – Sohn seiner Verlobten tot! Schreckliche Nachrichten aus Deutschland. Katja Kühne, TV-Star und Verlobte von BVB-Star Marcel Sabitzer, trauert um ihren erwachsenen Sohn Lucas. Die ganze Story hier >>>
    Sven Hoppe / dpa / picturedesk.com
    Mehr zum Thema