Runde unter Nachbarn eskaliert – Mann landet im Spital

Dieses Messer wurde sichergestellt.
Dieses Messer wurde sichergestellt.LPD Wien
Donnerstagabend eskalierte eine gemütliche Runde unter Nachbarn und endete für einen Mann im Krankenhaus. Er wurde mit einem Messer attackiert. 

Am Donnerstagabend saßen in Wien-Favoriten drei Nachbarn gemütlich beisammen und konsumierten Alkohol. Plötzlich kippte die Stimmung und die Lage eskalierte. Polizei, WEGA und Rettung mussten anrücken.

Es kam nämlich zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern (33, 34, 36), wie es von Seiten der Polizei heißt. Dabei sollen zwei von ihnen (34 und 36 Jahre) auf das 33-jährige Opfer eingeschlagen haben.

Küchenmesser gezückt

Aus dem Nichts soll der 36-Jährige ein Küchenmesser gezückt und den 33-Jährigen verletzt haben. Das Opfer flüchtete aus der Wohnung und verständigte die Polizei.

Mit Unterstützung der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) wurden die beiden Tatverdächtigen in ihren Wohnungen festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Das Opfer wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch erstversorgt und mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizisten sprachen gegen beide Tatverdächtigen ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

Bist du Opfer von Gewalt?

Polizeinotruf: 133

24-Stunden Frauennotruf: 01/71719

Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser: 05 77 22

Männerberatungsstelle: 01/603 28 28

LKA Wien, Kriminalprävention: 0800/216346

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
PolizeiPolizei WienFestnahmeKrankenhausVerletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen