Runtastic überrascht mit der Fitness-Uhr "Moment"

Das österreichische Health- und Fitnessunternehmen Runtastic erweitert seine Produktpalette mit einem neuen Wearable, der Runtastic Moment. Sie ist - eine kleine Überraschung - eine klassische Armbanduhr, die jedoch auch Features eines Fitnesstrackers bietet und sich mit der App Runtastic Me verbinden lässt. Die Moment-Modelle sind ab sofort um 129,99 Euro im Runtastic-Onlineshop und bald im Handel erhältlich.

Das österreichische erweitert seine Produktpalette mit einem neuen Wearable, der Runtastic Moment. Sie ist - eine kleine Überraschung - eine klassische Armbanduhr, die jedoch auch Features eines Fitnesstrackers bietet und sich mit der App Runtastic Me verbinden lässt. Die Moment-Modelle sind ab sofort um 129,99 Euro im Runtastic-Onlineshop und bald im Handel erhältlich.

"Bei den Produkten, die derzeit auf dem Markt sind, steht meist entweder Funktionalität oder Fashion im Vordergrund. Aus diesem Grund haben wir Runtastic Moment entwickelt, die ideale Mischung aus praktischem Fitnesstracker und stylischem Accessoire", so Florian Gschwandtner, CEO und Co-Gründer von Runtastic. 

So funktioniert die Moment

Die Runtastic Moment ist eine analoge Uhr, die Schritte, Distanz, aktive Minuten, verbrannte Kalorien und Schlafphasen aufzeichnet. Für diese Werte setzt sich der User bestimmte Ziele. Inwieweit diese während des Tages bereits erreicht sind, ist direkt auf dem Ziffernblatt der Uhr abzulesen.

Ein Vibrationsalarm signalisiert, wenn es mal wieder Zeit für Bewegung ist. Die Moment ist bis zu 100 Meter wasserdicht und begleitet ihren Besitzer bei jeder Aktivität, sogar beim Schwimmen, Tauchen oder Duschen. In der Uhr leistet eine handelsübliche Batterie volle Arbeit, so muss die Uhr nie aufgeladen werden.
Zehn Modelle, zwei Preise

Runtastic Moment Fun in vier Farben: Mit ihrem Aluminiumgehäuse, kratzfestem Glas und einem angenehmen Silikonband wurde die Moment Fun für spielerische, aktive Typen entworfen. Sie ist in vier Farben erhältlich: Raspberry, Plum, Sand und Indigo um 129,99 Euro.

Runtastic Moment Basic in zwei Farben: Ähnlich der Moment Fun, hat die Moment Basic ein größeres Display und ist um 129,99 Euro in dezentem Beige und Black erhältlich.

Runtastic Moment Elite: Die elegante Moment Elite überzeugt mit einem hochwertigen Lederarmband, Edelstahlgehäuse und kratzfestem Glas und ist um 199,99 Euro erhältlich.

Runtastic Moment Classic in drei Farben: Die Moment Classic besticht mit ihrem klaren Stil, mit Edelstahlgehäuse, kratzfestem Glas und Lederarmband und ist in Silver, Gold und Rosé um 199,99 Euro erhältlich.

Runtastic Me App, kein Schnickschnack

Bereits bekannt ist die Runtastic Me App als Dashboard-App für das Wearable Runtastic Orbit. Nun funktioniert die erweiterte App auch mit der Runtastic Moment. Die Daten der Runtastic Moment werden drahtlos mit der Me App synchronisiert, damit User ihre Statistiken und ihren täglichen Fortschritt ganz einfach verfolgen können.

Zusätzlich gibt es Infos zu Schlafphasen, Rekorden und Streaks. Neben der Batterie, die eine Aufladung nicht notwendig macht (hält rund sechs Monate), gibt sich die Moment pflegeleicht. Updates werden automatisch eingespielt, Daten per Bluetooth an die App geschickt.

Weitere Bänder und Designs geplant

Der interne Speicher der Uhr sammelt über sieben Tage Daten. Mit der Runtastic Me App (die zum Launch der Moment ein Update bekommt) kann eine Weckzeit bestimmt werden, der dabei verwendete Vibrationsalarm und das lichtdurchlässige Ziffernblatt melden sich bei halber und voller Zielerreichung.

Der Fortschrittsindikator, der kleine Kreis am Ziffernblatt, zeigt außerdem, wie nahe ,man dem täglichen Ziel ist. Bei der Classic und der Elite sind die Zeiger zudem fluoriszierend, was die Lesbarkeit im Dunkeln leichter macht. Und für die Modebewussten sollen weitere Bänder und Designs folgen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen