Kein Bedarf mehr

S-Bahn-Station in Floridsdorf wird abgerissen

Nach über drei Jahrzehnten hat die Station nun ausgedient. Nach der U6-Verlängerung war kein Bedarf mehr da.

Leo Stempfl
S-Bahn-Station in Floridsdorf wird abgerissen
Die Station befand sich unmittelbar neben der U6-Station Neue Donau.
viennaslide / picturedesk.com

Die Internationale Gartenbauausstellung 1964 brachte Wien nicht nur den Donaupark und mit dem Donauturm das immer noch höchste Gebäude das Landes, sondern auch eine neue Station der S-Bahn. Diese trug den Namen "Strandbäder" und lag fast direkt gegenüber der U6-Station Neue Donau. Genau das ist auch der Grund, aus dem sie seit dem Jahr 2000 nicht mehr bedient wird. 

Nun hat ihr letztes Stündlein geschlagen. Bereits im Februar haben die Vorarbeiten zum Rückbau gestartet, Bildern des ORF Wien zufolge hat jetzt der Abriss begonnen. Aus den Fenstern der vorbeifahrenden Züge ist aktuell der Schutt zu sehen.

"Wien Upgrade"

Bis Ende 2026 werden in weiterer Folge die Bahnanlagen in diesem Bereich für das "S-Bahn Wien Upgrade" modernisiert. Neue Kabeltröge, Ober- und Unterbau der Gleise, Oberleitungsmasten und Bahngräben werden für die Trassenentwässerung errichtet, heißt es auf "wien.orf.at".

Nach Abschluss der Arbeiten soll die Bahnanlage – wo es möglich ist – begrünt werden. 

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht.</strong> Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. <a data-li-document-ref="120038916" href="https://www.heute.at/s/zu-viel-porno-ex-wegen-onlyfans-in-wien-vor-gericht-120038916">Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.</a>
    28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht. Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.
    Denise Auer

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Station "Strandbäder" in Floridsdorf, Wien, die seit 2000 nicht mehr bedient wird, wird nun abgerissen, um Platz für das "S-Bahn Wien Upgrade" zu schaffen
    • Die Arbeiten, die bis Ende 2026 abgeschlossen sein sollen, umfassen die Modernisierung der Bahnanlagen sowie die Begrünung der Flächen, wo es möglich ist
    leo
    Akt.
    Mehr zum Thema