Sagen Green Day wegen Coronavirus Wien-Gig ab?

Gerade kündigten Green Day über Instagram an, ihre Konzerte in Asien auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Was das für die Termine in Europa heißt.
Über ihre Instagram-Seite kündigte die Punkrock-Band Green Day eine Verschiebung ihrer Konzerte in Asien wegen der Ausschreitungen des Coronavirus an. Ob sie ihre Tour durch Europa wie geplant fortsetzen können, steht zum derzeitigen Zeitpunkt nicht fest.

Im März hätten sie im Zuge ihrer "Hella Mega Tour" mit Weezer und Fall Out Boy Termine am asiatischen Kontinent vorgesehen gehabt. Singapur, Bangkok, Manila, Taipei, Hong Kong, Seaoul, Osaka und Tokyo sind von der Absage betroffen.

Im Statement der Band, die gerade ihr 13. Studioalbum "Father of All Motherfuckers" veröffentlichte, heißt es: "Wir mussten uns leider dafür entscheiden, die kommenden Shows in Asien wegen der Gesundheits- und Reiserisiken in Verbindung mit dem Coronavirus zu verschieben. Wir wissen, dass das scheiße ist, weil wir uns darauf freuen euch alle zu sehen, aber behaltet die Tickets. Wir werden bald neue Tour-Daten ankündigen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


"Hella Mega Tour" wegen Coronavirus in Gefahr



Es ist außerdem noch ungewiss, ob sie die Tour-Daten in Europa einhalten können. Green Day hätten geplant, am 21. Juni im Ernst-Happel-Stadion in Wien aufzutreten. Davon betroffen wären neben Wien auch Helsinki, Stockholm, Moskau, Berlin, London und Dublin.

Während sich die Verbreitung des Coronavirus in China mittlerweile verlangsamt, sind andere benachbarte Länder betroffen, darunter Japan, die Philippinen, Singapur, Hongkong und Korea.

Das neue Musik-Video "Meet Me On The Roof":



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen