Salmonellen-Gefahr: Firma ruft Sprossen zurück

Eine Firma mit Sitz in Deutschland ruft mehrere Sprossen-Produkte zurück. Das Geld wird auch ohne Beleg erstattet.
Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Sprossenparadies GmbH folgende Produkte zurück:

Bio Asia-Mix-Sprossen, Bio Glücksmischung, Bio Gourmet-Linsen-Sprossen (alle mit Verbrauchsdatum 31.12.2019) sowie die Bio Asia-Mix-Sprossen 500g Beutel, Bio Baby-Mungo-Sprossen (Verbrauchsdatum 29.12.2019) zurück.

Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem auf der Verpackungsvorderseite aufgedruckten Verbrauchsdatum, wie oben angegeben. Andere Chargen und weitere Artikel sind nicht betroffen. Im Rahmen einer Kontrolle wurden in der betroffenen Charge Salmonellen nachgewiesen.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Geld gibt's auch ohne Kassenbon retour



Salmonellen können grippeähnliche Symptome mit Fieber und Durchfall auslösen. Insbesondere bei Schwangeren, Kleinkindern sowie Personen mit geschwächtem Immunsystem können in Folge des Verzehrs Erkrankungen auftreten. Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftErnährungRückrufaktion

CommentCreated with Sketch.Kommentieren