Satire-Magazin ruft zum Mord gegen Kurz auf

Satiremagazin ruft zum Mord an Kurz auf
Satiremagazin ruft zum Mord an Kurz aufBild: Screenshot
Das deutsche Satire-Magazin "Titanic" reagierte bereits auf die Wahlergebnisse in Österreich - mit einer mehr als fragwürdigen Schlagzeile.
Das aktuelle Heft des Kult-Magazins, mit dem Titel "Nazis in Deutschland?!", befasst sich - wie der Name bereits vermuten lässt - mit dem Rechtsruck. Besonders die AfD wird in dieser Ausgabe besonders grenzwertig durch den Dreck gezogen.

Moralisches Dilemma

Nun sind aber auch wir in den Blickpunkt unserer Nachbarn geraten: Nach den vorläufigen Ergebnissen der Nationalratswahl reagierte das Magazin prompt und titulierte mit dem Konterfeit von Sebastian Kurz: "Endlich möglich: Baby-Hitler töten!"

Die "Titanic" bezieht sich hierbei auf ein moralisches Dilemma, dass seit längerer Zeit im Umlauf ist. Die konkrete Frage: "Würden Sie Baby-Hitler bei einer Zeitreise töten?"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Dieses Dilemma wird vor allem im Netz immer wieder heftig diskutiert. Das Satire-Magazin wollte der theoretischen Fragerei nun ein Ende bereiten - auf eine besonders fragwürdige Art und Weise.

Polizei hat bereits reagiert

Die Leser fanden die Idee dahinter offenbar nicht so prickelnd. Auf Facebook brach sogar ein wahrer Shitstorm gegen das Satire-Heft aus.

Nutzer meinen, auch Satire hätte ihre Grenzen und diese habe man mit diesem Bild "mehr als überschritten". Andere meinen lediglich, "Schwach!" oder "Armutszeugnis".

Auch die Polizei Wien hat bereits auf das Posting des Magazins reagiert:



(slo)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikÖVPSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen