Sattelschlepper voller Pkw crashte auf der Autobahn

Bild: Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz

Ein Sattelschlepper, der neun nagelneue Fahrzeuge der Marke Skoda geladen hatte, kam Dienstagfrüh in der Steiermark von der Autobahn ab und landete bei der Abfahrt Leibnitz im Gebüsch. lenker und Beifahrer blieben laut "Kleine Zeitung" unverletzt.

Ein Sattelschlepper, der neun nagelneue Fahrzeuge der Marke Skoda geladen hatte, kam Dienstagfrüh in der Steiermark von der Autobahn A9 ab und landete bei der Abfahrt Leibnitz im Gebüsch. lenker und Beifahrer blieben laut "" unverletzt.

Das Unglück geschah gegen 4.30 Uhr. Der Lenker verlor die Kontrolle über den tonnenschweren Sattelschlepper, weil er während der Fahrt eingeschlafen war. Das Fahrzeug schlitterte über die Autobahnbegrenzung, schoss über die Böschung und blieb im Gebüsch hängen. Fahrer und Beifahrer konnten sich unverletzt aus dem Fahrzeug retten.

Zur Bergung wurden 16 Feuerwehrmänner mit fünf Fahrzeugen, Polizei und Rettung angefordert. Der Einsatz gestaltete sich schwierig - das Fahrzeug musste aus dem Gebüsch befreit und gleichzeitig 600 Liter Diesel aus dem Tank abgepumpt werden. Die geladenen Fahrzeuge wurden zum Teil schwer beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist bisher noch nicht bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen