Sauberkeit ist ein häufiger Trennungsgrund

Einer der häufigsten Trennungsgründe der Österreicher scheinen die Sauberkeit und die Mithilfe im Haushalt zu sein.
Putzen scheint nach wie vor Frauensache zu sein. Die mangelnde Unterstützung bei Haushaltstätigkeiten kann dann auch bald zum Beziehungsende führen.

Der Schweizer Putzmittelhersteller Durgol stellte bei einer Befragung von 2.400 Personen im Alter von 20 bis 69 Jahren fest, dass fast die Hälfte der Österreicher wegen mangelnder Sauberkeit eine Beziehung beenden würden.

Ein Drittel der Frauen bekommt Unterstützung im Haushalt

Die Ergebnisse zeigten außerdem, dass das Thema am meisten Frauen betrifft. In jungen Jahren würde das auch eher zu einem Beziehungsende führen. 47 Prozent der unter 40-jährigen sind nicht tolerant und würden Schluss machen, wenn der Haushalt nicht gerecht aufgeteilt ist. Bei den über 40-jährigen sind es 41 Prozent.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Während zwei Drittel der Männer angaben, beim Putzen Unterstützung zu erhalten, waren es bei den Frauen nur ein Drittel. 44 Prozent der Österreicher gaben an, eine Beziehung zu beenden, wenn sie keine Hilfe vom Partner beim Putzen erhielten. Für 45 Prozent ist es ein monatliches Streitthema.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Love

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen