"Bin erschüttert"

Schäfer fielen über Malteser her – Tier starb in Klinik

Der kleine "Fritzi" wurde in NÖ von drei Schäferhunden attackiert, auch sein Herrl wurde verletzt. Das Hündchen starb kurz darauf.

Erich Wessely
Schäfer fielen über Malteser her – Tier starb in Klinik
"Fritzi" starb in der Tierklinik
privat

"Ich bin erschüttert", seufzt Leopold P. (68) aus Kottingbrunn, als er über den Vorfall vom 4. Juni in Leobersdorf (Baden) mit "Heute" spricht.

Der Pensionist war mit seinem angeleinten Maltesa-Shi-Tzu-Mix laut Polizeiprotokoll kurz vor 17 Uhr fürs Training bei der Hundeschule eingetroffen. "Als ich beim Eingangstor den Platz betreten wollte, wurden ich und mein Hund plötzlich von drei Schäferhunden attackiert", so P.

Fahrt in Tierklinik

Sekunden später stürzte der Besitzer und Obmann der Hundeschule herbei, brachte seine Vierbeiner unter Kontrolle. Leopold P., am rechten Zeigefinger verletzt, schnappte sich "Fritzi", der Hund wurde mit Bisswunden und einer perforierten Lunge in die Tierklinik nach Wien-Liesing gebracht, kurz darauf war er tot.

"Es tut mir unheimlich leid"

"Es tut mir unheimlich leid. Normalerweise sind meine Hunde eingesperrt, nur in dem Fall nicht. Zuletzt haben wir 50 Schulkinder da gehabt, die haben die Schäferhunde gestreichelt, es hat zuvor noch nie etwas gegeben", so der erfahrene Hundeschulen-Chef zu "Heute". Er wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Neues Hündchen

Leopold P. hat übrigens schon ein neues Hündchen: "Ich konnte nicht anders."

Die Bilder des Tages

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen.</strong> Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. <strong><a data-li-document-ref="120047636" href="https://www.heute.at/s/donald-trump-bei-attentat-angeschossen-120047636">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen. Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. Weiterlesen >>
    Reuters

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Malteser-Shi-Tzu-Mix namens "Fritzi" wurde in Niederösterreich von drei Schäferhunden angegriffen und getötet, während sein Besitzer auch verletzt wurde
    • Der Vorfall ereignete sich am 4
    • Juni in Leobersdorf, als der 68-jährige Leopold P
    • mit seinem Hund zur Hundeschule ging
    • Die Schäferhunde gehörten dem Besitzer und Obmann der Hundeschule, der wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt wurde
    • Trotz des tragischen Vorfalls hat Leopold P
    • bereits ein neues Hündchen
    wes
    Akt.