Scharfe Corona-Regeln beim Vienna City Marathon

Rund 25.000 Läufer nehmen beim Vienna City Marathon teil.
Rund 25.000 Läufer nehmen beim Vienna City Marathon teil.Michael Gruber / EXPA / picturedesk.com (Symbolbild)
Nach über 2-jähriger Pause findet am Sonntag der Vienna City Marathon statt. 25.000 Läufer stehen am Start, für sie gelten strenge Corona-Regeln.

Als einer der ersten großen europäischen Marathons überhaupt bringt der Vienna City Marathon rund 25.000 Läufer in insgesamt sieben unterschiedlichen Bewerben auf die Wiener Straßen. Nach der Covid-19 bedingten Absage des VCM im vergangenen Jahr widmet sich das Organisationsteam angesichts des VCM-Startschusses in weniger als einer Woche mit Feuereifer den letzten Vorbereitungen.

Möglich wird der 38. VCM durch ein maßgeschneidertes Präventionskonzept, damit alle Teilnehmer mit einem guten und sicheren Gefühl an den Start gehen können. Unter der Federführung von Hans-Peter Hutter, Leiter des Zentrums für Public Health an der MedUni Wien, ist ein 110 Seiten starkes Konzept entstanden, das den VCM zum "Fest der Gesundheit" machen soll:

"Ein breitenwirksamer Impuls für viele Menschen, wieder verstärkt körperliche Aktivitäten zu setzen, geht Hand in Hand mit einem weitreichenden Maßnahmenpaket, das allen Beteiligten, von Zuschauern bis zu Läufern, möglichst hohen Infektionsschutz und größtmögliche Sicherheit bietet", sieht Hutter die VCM-Organisatoren bestens gerüstet.

Negativer Corona-Test für alle Läufer Pflicht

Alle Läufer, ob geimpft oder ungeimpft, brauchen bereits bei der Startnummernausgabe einen negativen PCR- oder Antigen-Test, der bis zum Start des jeweiligen Laufes gültig sein muss. Damit dies bestmöglich funktionieren kann, werden den Läufern umfassende Testoptionen angeboten:

➤ Alle Teilnehmer erhalten mit den Startunterlagen einen kostenlosen Gurgeltest.

➤ Die Gurgeltests können von den Läufer bei allen bestehenden Abgabestationen (also bei den Unternehmen der REWE Gruppe) abgegeben werden. Zusätzlich gibt es weitere Abgabestationen in der Marxhalle, im Zielbereich bei der Impfbox sowie in den Gurgelboxen der Stadt Wien.

Wien-Marathon am 12. September
Wien-Marathon am 12. SeptemberAPA-Grafik / picturedesk.com

➤ Darüber hinaus wurde das Starterfeld beschränkt. Rund 25.000 Läufer*innen sind angemeldet; im Vergleich mit bis zu 42.000 Teilnehmern in früheren Jahren. Start- und Zielbereich sowie auch die Verpflegungszonen entlang der Strecke werden auseinandergezogen, um mehr Abstand zu ermöglichen.

"Erster großer Stadtmarathon seit Pandemie-Beginn"

"Die Teststrategie und unsere Kooperation mit 'Alles gurgelt!' sind ein wichtiger Baustein zur sicheren Durchführung des Vienna City Marathon. Die Veranstaltung steht ganz besonders im Blickpunkt, weil wir als international erster großer Stadtmarathon seit Beginn der Pandemie wieder stattfinden können“, sagt Kathrin Widu, Geschäftsführerin Vienna City Marathon.

"Mit 'Alles Gurgelt!‘' hat die Bundeshauptstadt Wien das engmaschigste PCR-Testprogramm aller Großstädte Europas. So können wir nicht nur frühzeitig Infektionen entdecken und Infektionsketten durchbrechen, sondern auch dafür sorgen, dass Veranstaltungen wie der Vienna City Marathon so gut es geht sicher stattfinden können", so Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
CoronavirusWienCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen