Schauspieler und Sänger Volker Lechtenbrink ist tot

Volker Lechtenbrink war Schauspieler, Schlagersänger, Moderator und Synchronsprecher.
Volker Lechtenbrink war Schauspieler, Schlagersänger, Moderator und Synchronsprecher.imago images / Future Image
Deutschland trauert um Schauspieler und Schlagersänger Volker Lechtenbrink: Er starb im Alter von 77 Jahren.

Bereits im Alter von 14 Jahren gelang ihm der Durchbruch: Volker Lechtenbrink spielte im Bernhard Wickis Antikriegsfilm "Die Brücke" (1959) einen Burschen, der kurz vor Kriegsende sinnlos eine Brücke verteidigen müssen. "Ich habe alles gespielt: vom Mörder bis zum Liebhaber, vom Verbrecher bis zum Komiker", resümierte er einst in einem dpa-Interview. 

Woran starb Lechtenbrink?

Nun ist Lechtenbrink gestorben, wie seine Agentur und das Hamburger Ernst-Deutsch-Theater bestätigten. Er wurde 77 Jahre alt und starb an den Folgen einer schweren Erkrankung. Lechtenbrink war in zahlreichen Filmen zu sehen, daneben hatte er mehrere Fernsehauftritte, unter anderem in "Derrick", "Die glückliche Familie", Der Alte" und "Ein Fall für zwei".

Lechtenbrink lieh Burt Reynolds seine Stimme

In den 70er Jahren begann er auch als Schlagersänger und Moderator Karriere zu machen. Auch als Synchronsprecher war Lechtenbrink tätig. Er lieh unter anderem Kris Kristofferson und Burt Reynolds seine Stimme.

Stars bei der amfAR-Gala 2021

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen