Scheune brannte: Feuer griff auf Wohnhaus über

Sieben Feuerwehren standen am Donnerstagabend bei einem Großbrand in Klein-Radischen (Bez. Gmünd) im Einsatz.

Lichterloh brannte am Donnerstagabend eine Scheune in Klein-Radischen. Um 20 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, als die Florianis wenige Minuten später am Einsatzort eintrafen, war die Scheune bereits nicht mehr zu retten.

Für die insgesamt rund 70 Kameraden hieß es nun, das angrenzende Wohnhaus zu beschützen. Weil sich die Flammen bereits extrem ausgebreitet hatten, gelang auch das nur zum Teil. Ehe die Löschmaßnahmen Wirkung zeigten, wurde auch das Wohnhaus beschädigt.

Das Wichtigste dabei: Beim Brand wurde niemand verletzt. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Gegen 22 Uhr war der Kampf gegen das Feuer schließlich gewonnen und der Großteil der sieben eingesetzten Feuerwehren konnte wieder einrücken.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EisgarnGood NewsNiederösterreichFeuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen